Vergiftungserscheinungen

Haltet immer alle giftigen Pflanzen und Giftstoffe jeglicher Art und Weise fern von den Tieren.
Besteht der Verdacht etwas heruntergeschluckt oder eingeatmet zu haben, muss unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden.
Bitte vergiss nicht, eine Probe der Pflanze oder der Verpackung mitzunehmen.
Mögliche Symptome die eventuell auf eine Vergiftung schließen lassen:
 
-starkes Speicheln
-Durchfall
-Krämpfe oder Zittern
-Blähungen
-unregelmäßiger Herzschlag
-
Unterkühlung

Was kann der Tierhalter für die Erstversorgung tun, und welche gängigen Hausmittel gibt es als Gegenmittel
-Das Tier vom Gift trennen und das Maul des Tieres mit Wasser ausspülen.
-Hat das Tier giftige Gase eingeatmet bring es an die frische Luft.
-Viel Wasser zum Spülen und zum Verdünnen eines Giftstoffes, falls kein Gegenmittel zur Verfügung steht.
Fragen die der Arzt stellen könnte:
 
-Was wurde gefüttert / gefressen?
-Hatte das erkrankte Tier Zugang zu giftigen Pflanzen (siehe giftige Futterpflanzen)?
-Oder zu Aussenanlagen die eventuell mit Insektiziden, Pflanzendünger oder Unkrautvernichter versehen waren?
-Wurden Medikamente verabreicht?
-Wieviel wurde gefressen?
-
Wann wurde das Gift aufgenommen und wie oft?

Hauptseite aufrufen Seite öffnet im neuem Fenster

QUELLE: PIXELIO * http://www.pixelio.de **http://www.lebensmittelfotos.com