Fortpflanzung
Weibchen werden in der Regel mit 3 bis 4 Wochen, Männchen mit 3 Wochen geschlechtsreif oder mit einem Gewicht von 250g.

 Ist ein Böckchen 2 ½ Wochen alt und hat schon ein Gewicht von über 250 g, sollte es von den Weibchen getrennt werden um  ein Nachdecken der Mutter oder ein ungewolltes Decken der Schwestern oder anderer Weibchen zu verhindern!

Die Tiere sollten aber erst ab einem Alter von 6 Monaten zur Zucht eingesetzt werden.

Die weiblichen Tiere werden alle 14 bis 18 Tage brünstig und sind dann für 24 Stunden paarungsbereit. Die Tragezeit dauert 68 bis 72 Tage.
Die ein bis sechs Jungen werden weit entwickelt geboren: Als Nestflüchter haben sie die Augen geöffnet und können sofort laufen. Sie verlieren bereits im Mutterleib die Milchzähne und bekommen die bleibenden Zähne, fressen auch sofort Heu und Grünfutter.

 

"Männchen"                                                                 "Weibchen"

Das männliche Geschlecht     Das weibliche Geschlecht
Copyright der Bilder : Nina Yildiz (www.berliner-zuckerschnuten.de)

Hauptseite aufrufen Seite öffnet im neuem Fenster